Designer Weihnachtskarte Nr. 181
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 180
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 179
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 177
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 3
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 21
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Klassische Weihnachtskarte Nr. 16
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Klassische Weihnachtskarte Nr. 18
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 30
  • Preis: ab 1,26€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 29
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 44
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Klassische Weihnachtskarte Nr. 5
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 19
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Zierliche Weihnachtskarte Nr. 13
  • Preis: ab 1,26€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Zierliche Weihnachtskarte Nr. 30
  • Preis: ab 1,26€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Zierliche Weihnachtskarte Nr. 29
  • Preis: ab 1,26€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 38
  • Preis: ab 1,26€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 47
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 54
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 60
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 73
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 87
  • Preis: ab 1,26€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 82
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 84
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 85
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 91
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 93
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 95
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 98
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 97
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Teelicht
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Lustige Weihnachtskarte Nr. 15
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 91
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 92
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 94
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 96
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 98
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 99
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Zierliche Weihnachtskarte Nr. 37
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 76
  • Preis: ab 1,26€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
    •  
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 114
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Designer Weihnachtskarte Nr. 115
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Klassische Weihnachtskarte Nr. 33
  • Preis: ab 1,26€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Klassische Weihnachtskarte Nr. 34
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Klassische Weihnachtskarte Nr. 41
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Klassische Weihnachtskarte Nr. 44
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Klassische Weihnachtskarte Nr. 43
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Klassische Weihnachtskarte Nr. 47
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Klassische Weihnachtskarte Nr. 48
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 131
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Flachkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Lustige Weihnachtskarte Nr. 21
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 122
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 124
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 125
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 126
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 127
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 128
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 129
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Zierliche Weihnachtskarte Nr. 50
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Zierliche Weihnachtskarte Nr. 54
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Zierliche Weihnachtskarte Nr. 60
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Zierliche Weihnachtskarte Nr. 67
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Zierliche Weihnachtskarte Nr. 73
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Zierliche Weihnachtskarte Nr. 75
  • Preis: ab 1,26€
  • Kartenfaltung: Klappkarte
  • Farbvarianten:
    •  
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste
Moderne Weihnachtskarte Nr. 168
  • Preis: ab 1,50€
  • Kartenfaltung: Teelicht
  • Farbvarianten:
    •  
    •  
  • Bewertungen:
auf die Wunschliste

Weniger Vorweihnachts-Stress

 

So schön die Vorweihnachtszeit auch ist – sie kann manchmal ziemlich stressig werden. Das Jahr geht zu Ende, doch die Aufgabenliste ist schier endlos, die in den verbleibenden Wochen noch abgearbeitet werden will. – Und dann, kurz vor Schluss fällt Euch ein: die Weihnachtskarten fehlen noch.

Keine Sorge. Ihr müsst nicht panisch zum nächsten Großhändler laufen oder Euren IT-Helpdesk nötigen, schnell eine Karte zu entwerfen. – Wir kümmern uns darum.

Sucht Euch Euer Wunschmotiv aus, gebt Eure Weihnachtswünsche an und wir achten darauf, dass es zu Eurem Corporate Design passt und dass Text und Karte ein rundum gelungenes Ganzes abgeben. Schließlich soll Eure Karte auffallen und Euren Kunden, Mitarbeitern oder Geschäftspartnern in Erinnerung bleiben.

Ihr seid Euch bei einer Karte nicht ganz sicher und wollt sie lieber einmal selbst in die Hand nehmen? Kein Problem. Wir schicken Euch bis zu fünf Musterkarten kostenlos und unverbindlich zu.

 

Wir entwerfen die Weihnachtspost für Euch

 

Habt Ihr Euch entschieden, wie die Karte aussehen soll? Dann geht es für uns an die Feinarbeit. Möchtet Ihr einen Schriftzug ausgeschnitten haben? Dann greifen wir zu unserem Präzisionslaser. Oder soll er auf den Karton geprägt werden? Möchtet Ihr die Schrift vielleicht vergolden oder versilbern lassen? Und natürlich können wir mittels Foliendruck auch Euer Firmenlogo in allen Formen und Farben auf die Karte bringen. Ihr seht schon – hier kommen einige Details zusammen.

Keine Sorge, wir machen nicht sofort Nägel mit Köpfen, sondern schicken Euch gerne Gestaltungsentwürfe, damit Ihr selbst sehen könnt, wie die Karte aussieht. Das ist selbstverständlich nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden. Und wir geben die Karten erst dann zur Produktion frei, wenn Ihr wirklich ganz zufrieden seid.

 

Persönliche Weihnachtsgrüße

 

Die Möglichkeiten Eure Weihnachtskarten zu personalisieren sind zahlreich: Möchtet Ihr eine Unterschrift einfügen? Sollen die Empfänger persönlich angesprochen werden? Das ist kein Problem. Ihr könnt sogar verschiedene Textversionen herstellen lassen. Und wenn Ihr wünscht, können wir die Texte auch in anderen Sprachen auf die Karte drucken. Sagt uns einfach Bescheid, was Ihr braucht! Wir nehmen Euch dazu auch gerne ab, die Umschläge der Karten zu beschriften.

Die passenden Umschläge für die Karten, die Versandkosten innerhalb Deutschlands, die Druckkosten und eine beliebige Zahl von Gestaltungsentwürfen sind im Preis übrigens inbegriffen! Wenn Ihr ganz bestimmte Wünsche habt, und keine – wirklich keine – unserer Karten passt so recht dazu. Selbst dann müsst Ihr Euch nicht selbst als Kartendesigner versuchen. Wenn Ihr möchtet, entwerfen wir für Euch eine Weihnachtskarte ganz nach Euren Vorstellungen. Sprecht uns einfach an.

 

Weihnachtskarten - Qualität & Know-How

 

Wenn Euch unser Kartenentwurf gefällt, geht es los – in unserer Druckerei laufen die Maschinen an. Dabei kommt nicht irgendein Papier zum Einsatz, das wir palettenweise beim Discounter einkaufen.

Die Papiere, die wir verwenden sind allesamt FSC®-zertifiziert. Das heißt, es stammt aus Wäldern die nachhaltig und schonend bewirtschaftet werden. Das sieht man dem Papier freilich nicht an – aber es ist gut zu wissen.

Was man unseren Papieren ansieht, ist, dass wir kein Fotopapier benutzen, dass einfach nur farbig bedruckt wird. Wenn ihr eine rote Karte bei uns bestellt – dann ist sie auch rot durchgefärbt! Je nach Motiv haben wir die passende Druck- oder Ziertechnik ausgewählt. Mit dem Laser haben wir zum Beispiel eine weihnachtliche Stadt ausgeschnitten, oder eine echte hölzerne Weihnachtskugel hinzugefügt. Vergolden oder Versilbern, Prägen oder Ausschneiden – all das ist kein Problem! Unsere Karten sind aus einem Guss – das macht immer einen guten Eindruck.

Und es zeigt Euren Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartner, dass Ihr Euch Mühe gegeben habt, um ihnen schöne Weihnachtsgrüße zu schicken!

Weihnachtstrends & Tradition

 

Weihnachtskarten gibt es wie Sand am Meer. Auch wer einen ausgefallenen Geschmack hat, muss meistens nicht lange suchen, um die richtige Karte für sich zu finden.

Klar ist: besonders extravagante Designs landen selten im Postkasten. Denn so speziell, wie die Karten sind, müssen auch die Absender sein. Sonst wirkt es komisch, wenn etwa eine Steuerkanzlei punkige Grußkarten verschickt. Pinker Karton, fetzig dahingeworfene Formen und glitzernde Applikationen werden darum vermutlich auch weiterhin ein Nischendasein führen und nicht zum Trend werden.

Das hat freilich etwas damit zu tun, dass die meisten Menschen Weihnachten mit Tradition verbinden. Und auch wenn sich die über die Jahre gewandelt hat, bleibt doch einiges konstant. Engel, Tannenbäume und Weihnachtsmänner sind zwar lange nicht die einzigen Motive für Weihnachtskarten – aber sie sind die All Time Favourites!

 

Weihnachtskarten Motive & Farben

 

Im vergangenen Jahr waren Weihnachtsbäume, Sterne und Schnee die Renner in unserem Online-Shop. Und auch in diesem Jahr wird sich wohl nicht viel ändern: Denn die Motive sind ganz einfach zeitlos.

Wichtiger sind da die Farben. Klassisch sind vor allen Dingen Rot und Grün. Die Farben sind ungebrochen beliebt und nahezu immer die richtige Wahl. Ganz klar! Aber darüber hinaus sind warme, rötliche Töne im Kommen, wie etwa Farben, die in Richtung Bronze und Messing changieren.

Außerdem spielen auch die Farben eine Rolle, die man ehesten »Natur-Farben« nennen könnte. Zum Beispiel wird Papier immer beliebter, das nicht strahlend weiß ist, sondern zum Beige neigt – wie zum Beispiel Ecru. Und bei Karten finden auch bräunliche Töne immer mehr Anhänger. Sie erinnern an Holz und wirken natürlich.

 

Schwarz & Edel

 

Ab und zu ist auch Schwarz zu finden. Die Farbe gerät meist nicht in Verdacht, besonders fröhlich zu sein und scheint für Weihnachten zunächst mal nicht geeignet. Aber in Verbindung mit Rot- oder Goldtönen liefert sie ein wertiges und elegantes Bild. Wer also Wert auf Gediegenes legt, ist mit dieser Trend-Farbe gut beraten.

Schwarz hat noch einen anderen Vorteil: Die Farbe ist recht neutral. Wer mit den klassischen »Weihnachtsfarben« also nicht anfangen kann, hat mit Schwarz nun eine Alternative. Nicht zuletzt kann man mit dieser Farbwahl auch auffallen. Und das ist nicht der schlechteste Nebeneffekt.

 

Individuell & Persönlich

 

Immer wichtiger für die Weihnachtskarte ist übrigens die individuelle Gestaltung. Das ist gerade wichtig bei Karten, die mit der Geschäftspost verschickt werden.

Dass man nicht längst jede Karte selbst mit Füller beschreiben kann, ist klar. Aber eine Unterschrift gehört dazu - bei wenigen Karten gerne handschriftlich. Bei großen Mengen dann wenigstens gedruckt.

Auch die persönliche Anrede des Empfängers ist wichtig. Er soll sich angesprochen fühlen. Weil sich heutzutage immer mehr Post in den Postfächern sammelt, sei sie elektronisch oder auf Papier, sollte Eure Karte herausstechen. Das gelingt dem, der seine Karte nicht nach Schema-F gestaltet.

Persönliche und individuelle Weihnachtskarten wirken ernst gemeint und zeugen davon, dass Ihr Euch Mühe gegeben habt. – Auch wenn das etwas mehr Arbeit macht und Gehirnschmalz kostet, ist der Mehraufwand es allemal wert!

 

Frohe Weihnachten wünschen: Wie?

 

Wer zu Weihnachten Grüße verschicken will, muss nicht nur die richtige Karte finden. Er muss sich auch den passenden Text überlegen. Das ist gar nicht so leicht. Einerseits ist Weihnachten ein familiäres Fest, andererseits sind etwa Kunden und Geschäftspartner in erster Linie keine guten Freunde, sondern eben Kunden und Geschäftspartner. Wie könnt Ihr sie anreden, ohne abgedroschen oder zu jovial zu klingen?

Zu aller erst: Wiederholt nicht, was ohnehin schon auf der Kartenvorderseite steht. Ist dort »Frohe Weihnachten« zu lesen, sollte Euer Text nicht mit denselben Worten anfangen. Variiert stattdessen und benutzt lieber Wendungen wie »besinnliche Weihnachtszeit« oder »ruhige Feiertage«. Es bietet sich auch an, Weihnachtssprüche oder Zitate zu verwenden. Schaut einfach mal in den Weiten des Internets oder im eigenen Bücherschrank. Wie Euer Text auch aussehen mag. – Bleibt knackig!

Ihr möchtet nur Grüße verschicken und keine Geschichte erzählen! Und denkt daran, dass sich der Adressat auch angesprochen fühlen soll. Er soll sich schließlich über Eure Karte freuen und sich an sie erinnern. Übrigens macht sich die eigenhändige Unterschrift immer gut. – Habt Ihr zu viele Kunden, um überall selbst Hand anzulegen? Dann drucken wir die Unterschrift für Euch auf die Karte.

 

Weihnachtsgrüße an die Mitarbeiter

 

Schreibt Ihr dann an Eure Mitarbeiter, kommt es ganz darauf an, welchem Führungsstil Ihr zu folgen pflegt. Seid Ihr eher kumpelhaft oder lasst Ihr lieber eine gewisse Distanz wahren? So sollte dann auch Euer Kartentext ausfallen. Wer plötzlich übertrieben herzlich wird oder ungewöhnlich kühl daher kommt, wer immer Duzt und plötzlich Siezt, sorgt für Irritation.

Weil es um Eure Mitarbeiter geht, ist es auch eine gute Idee, die gemeinschaftliche Arbeit hervorzuheben. Gab es im vergangenen Jahr ein Projekt oder einen Auftrag, wo alle besonders gut zusammen gearbeitet haben? Das könnt Ihr gerne noch einmal in Erinnerung rufen. Schließlich haben alle ihren Teil dazu beigetragen. Vergesst aber nicht, auch an die Familien Eurer Mitarbeiter zu denken. Es ist eine freundliche Geste, auch ihnen frohe Weihnachten zu wünschen. Denkt auch daran, Euren Mitarbeitern für ihre Leistungen zu danken. Ein Unternehmen ist schließlich kein Selbstläufer, sondern funktioniert nur, wenn alle Teile gut zusammen wirken. Das ist es wert, nochmals betont zu werden.

Plant Ihr vielleicht auch eine betriebliche Weihnachtsfeier? Dann könnt Ihr Eure Weihnachtskarte auch zur Einladung machen. Es bietet sich nicht bei jedem Unternehmen an, etwa, wenn es überörtlich ist. Habt Ihr aber Eure Mitarbeiter in greifbarer Nähe, könnt Ihr die Weihnachtskarten persönlich übergeben, bevor sich nach und nach alle in die Weihnachtsferien verabschieden. Das zeugt von Aufmerksamkeit und Wohlwollen – und bietet Gelegenheit für ein letztes kurzes Gespräch vor dem Jahreswechsel.

 

Weihnachtswünsche für Eure Kunden

 

Schreibt Ihr Euren Kunden, ist es vor allem wichtig, dass er sich persönlich angesprochen fühlt. Schließlich soll er merken, dass Ihr die geschäftliche Beziehung zu ihm wertschätzt. Deswegen ist nichts peinlicher, als ein einheitlicher Kartentext, der allen Kunden für die langjährige Treue dankt – Und dies ein Kunde liest, der vor zwei Monaten zum ersten Mal etwas bei Euch gekauft oder in Auftrag gegeben hat.

Mehrere Textvarianten sind eine gute Idee – und bei uns auch ohne Probleme machbar. Gleichzeitig darf der Kartentext nicht zu überschwänglich wirken. Ihr schreibt schließlich keinem alten Freund. Vermeidet Superlative und zu umgangssprachliche Formulierungen. Wendungen wie »bester Kunde« wirken zum Beispiel meist unglaubwürdig. Duzen ist in der Regel ebenso wenig angebracht. Aber anstelle eines »Sehr geehrter Herr …« kann gerne ein »Lieber Herr …« stehen. Angebracht ist zum Beispiel auch Dank für den erteilten Auftrag. Schließlich sagt der Kunde damit, dass er es Euch zutraut, seine Ansprüche zu erfüllen. Das ist ein Vertrauensbeweis, den man auch würdigen sollte. Wie bei den Mitarbeitern gilt auch hier: vergesst nicht die Familien Eurer Kunden.

Denkt unbedingt daran, nicht bis zum 20. Dezember zu warten, um die Karten loszuschicken. Viele Menschen fahren über die Weihnachtsfeiertage weg – und weil die Postlaufzeiten Ende Dezember meist länger werden, müsst Ihr sicherstellen, dass Eure Weihnachtsgrüße trotzdem rechtzeitig ankommen. Plant wenigstens eine Woche Zeit ein. Eine Weihnachtskarte, die ihren Empfänger erst nach den Feiertagen erreicht, macht keinen guten Eindruck.

 

Geschäftliche Weihnachtskarten

 

Geht es um Weihnachtskarten an Geschäftspartner, sollte man daran denken, dass Eure Grüße in der Regel nicht am heimischen Küchentisch, sondern am Schreibtisch im Büro gelesen werden. Das macht einen Unterschied!

Bleibt bei Euren Weihnachtswünschen also sachlich – aber speist den Empfänger nicht mit einem Zweizeiler ab. Bei geschäftlichen Kontakten bietet es sich an, ein paar Worte über die Zusammenarbeit fallen zu lassen. Und auch, sich etwa für zuverlässige Arbeit zu bedanken, schließlich ist man auf die pünktliche Leistung anderer angewiesen. Selbstverständlich ist sie aber nicht! – Oder sind aus Geschäftspartner vielleicht schon Geschäftsfreunde geworden? Dann schickt die Karte am besten zu Ihnen nach Hause – das wirkt um einiges persönlicher!

Was bei den Kunden die Familien sind, sind bei Euren Geschäftskontakten seine Mitarbeiter. Wünscht nicht nur persönlich der Unternehmensleitung frohe Weihnachten, sondern denkt auch an die Beschäftigten. Ganz egal, ob sie die Karte zu Lesen bekommen oder nicht. Es zeigt, dass Ihr Euch Gedanken macht und wisst, dass ein erfolgreiches Geschäft von vielen arbeitenden Händen abhängt.

Denkt unbedingt daran, die Karte rechtzeitig loszuschicken. Gerade vor Weihnachten herrscht meist Hektik. Eine Weihnachtskarte geht da schnell mal im Post-Wust unter. Wenn Die Karte dann schon eine Woche oder früher vor Weihnachten ankommt, ist das gar nicht schlimm. Denn in Eurer Karte könnt Ihr darauf zu sprechen kommen und zum Beispiel eine nicht ganz so stressige Vorweihnachtszeit wünschen. Mit solchen Details fällt Eure Karte auf – und darauf kommt es schließlich auch ein bisschen an – schließlich sind Eure Weihnachtsgrüße auch geschäftlicher Natur.

 

Die Weihnachtskartengeschichte

 

Weihnachtskarten sind »old school«? Das könnte man meinen, angesichts der zahllosen E-Mails mit Weihnachtsgrüßen, die sich im Dezember ins Postfach drücken. Die Mail ist bequem und billig. Aber mal ehrlich: Wer liest sie auch? Die Erfahrung zeigt, dass sie zusammen mit Werbung und Spam meist ungelesen im elektronischen Papierkorb verschwinden. Der Weihnachtsgruß auf Papier wird dagegen zur Kenntnis genommen, und ist schon seit mehr als 150 Jahren beliebt.

Sir Henry Cole1843 hat der Brite Sir Henry Cole einen Illustrator beauftragt, eine Karte für ihr zu entwerfen. Das war John Callcott Horseley. Die Karte sollte »Merry Christmas and a Happy New Year« wünschen. Bekannte Worte, die sich bis heute nicht geändert haben. 1000 Karten wurden damals gedruckt. So recht durchgesetzt hat sich die Idee des »seriellen Weihnachtsgrußes« anfangs aber nicht. Denn die Karten waren sehr teuer, weil jedes Exemplar von Hand koloriert werden musste. Das hat sich erst einige Zeit später geändert – aber dann rasend schnell. Kaum vierzig Jahre später landeten bereits Millionen Weihnachtskarten in den Postkästen britischer Haushalte.

Bis der Trend auch auf das europäische Festland und die neue Welt jenseits des Atlantiks überschwappte vergingen dann noch einige Jahre.

Von den heute klassischen Motiven war damals aber noch nichts zu sehen. Während heute Tannenbäume, Weihnachtsmänner, Engel und Schnee die Karten verzieren, waren es vor mehr als 100 Jahren Blumen, sommerliche Szene oder Elfen. Weihnachtsmann und Engel kamen erst einige Zeit später – dann aber nicht selten in Kombination mit ganz aktuellen Elementen. Flugzeuge, Autos oder Zeppeline waren zu sehen, die Zeugen der modernen industrialisierten Welt.

Die ersten Weihnachtskarten von 1843

 

Weihnachtskarte von 1843Weihnachtskartenvorlage von 1843Weihnachtskarte aus deb USA von 1849

 

Mitunter sind die Weihnachtskarten auch ideologisch »zweckentfremdet« worden. So war es etwa während der beiden Weltkriege üblich, kämpfende Soldaten abzubilden oder den Weihnachtsmann, der die Truppe besucht. Sogar Panzer wurden abgedruckt oder »Sieg und Frieden« gewünscht.

Weitaus häufiger gab es natürlich Familienszenen zu sehen, etwa, wie Kinder ihre Geschenke auspacken. Oder aber Engel, die den Weihnachtsbaum schmücken – oder Kinder, die in einem Rentierschlitten durch die verschneite Landschaft sausen. Die Motivvielfalt war kaum zu überschauen. Als dann auch die Fotografie erschwinglicher wurde, nahm ein Trend seinen Anfang, den wir auch heute noch beobachten können: Die Weihnachtskarte zeigt ein Bild desjenigen, der frohe Weihnachten wünscht. Viele Menschen verschicken heute zum Beispiel gern selbst gestaltete Karten. Etwa mit einem Foto, dass die Familie beim Kekse backen oder die Kinder unterm Tannenbaum zeigt.

Und auch wenn man all die Karten viel einfacher als Mail verschicken könnte, greifen die meisten doch zu Stift und Karton, um die Weihnachtsgrüße festzuhalten. Vielleicht gerade weil es ein bisschen aufwendiger ist. Schließlich möchte man, dass der Empfänger sieht, dass er wichtig ist und man sich für ihn gern etwas Mühe gibt – gerade zu Weihnachten. Aus diesem Grund ist die Weihnachtskarte in jüngerer Zeit auch für die Unternehmenswelt interessant geworden. Sie ist mittlerweile zu einem wichtigen Mittel geworden, um Kunden- und Geschäftskontakte zu pflegen. Sie ist ein Zeichen, dass man den Kontakt schätzt und ihn gerne auch im nächsten Jahr fortsetzen möchte. Und sie zeigt, dass der Geschäftspartner oder der Kunde nicht nur eine Zahl in der Buchhaltung ist, sondern ein Mensch, mit dem man gern zusammenarbeitet.